Seit 2013 macht MVMT im Netz von sich reden. Auf Facebook hat die hippe Uhrenmarke bereits mehr als 3,5 Millionen Follower. Diesen Sommer startet MVMT nun international auch im stationären Fachhandel. Den Zuschlag für Österreich erhielt die Klagenfurter Constrade Watch GmbH.


Leonhard und Georg Schweiger von der Kärntner Uhrenvertriebsfirma steht ein heißer Sommer bevor. Die Brüder erhielten den begehrten Zuschlag für den Österreichvertrieb einer der derzeit hippsten Marken auf dem Uhrenmarkt. MVMT (ausgesprochen: movement). Für die Constrade Watch GmbH wird Johann Berger hierzulande unterwegs sein. 

Diese beiden Youngsters wirbeln die Uhrenbranche auf: Jake Kassan und Kramer LaPlante gründeten 2013 MVMT – heute das am stärksten wachsende Uhrenunternehmen der Welt.
Diese beiden Youngsters wirbeln die Uhrenbranche auf: Jake Kassan und Kramer LaPlante gründeten 2013 MVMT – heute das am stärksten wachsende Uhrenunternehmen der Welt.

Was steckt hinter MVMT? 2013 in Los Angeles von den damaligen College-Absolventen Jake Kassan und Kramer LePlante mit der Idee, „qualitativ hochwertige Modeuhren zu Verkaufspreisen von durchschnittlich 120 Euro anzubieten“, gegründet, bewarb und verkaufte MVMT die Uhren durch ein bisher noch nie dagewesenes Konzept bis heute ausschließlich über Social-Media-Kanäle. Die Idee scheint aufgegangen: 2017 hatten sie es mit 25 Jahren auf die elitäre Forbes-Liste der „30 unter 30“ geschafft: „Wir wollen Uhren, die für Millennials wie uns gemacht und auf unsere Bedürfnisse abgestimmt sind“, sagten sie gegenüber Forbes. „Wir wollten etwas, mit dem nicht nur wir, sondern auch alle anderen Millennials sich identifizieren können.“

 

Kraft der sozialen Netzwerke

Was MVMT zu dem enormen Erfolg verhalf, ist jedoch nicht nur eine Uhr, die speziell auf Menschen in ihrem Alter ausgelegt ist, sondern die Kraft der sozialen Netzwerke. „Die Zahlen sprechen für sich“, sagen die Schweigers, die sich von der Marke auch in Österreich einen großen Hype erwarten. Schließlich können sie auf 3,5 Millionen Follower auf Facebook und eine Million Follower auf Instagram verweisen. Schweiger: „Mit diesem genialen Online-Marketingkonzept und einem auf die Zielgruppe abgestimmten Produktmanagement ist der Erfolg vorprogrammiert.“ Was noch für MVMT und Constrade spricht? „Die attraktiven Publikumspreise von 115 bis 199 Euro, kein Paketzwang und natürlich die große Markenbekanntheit.“

Seit Anfang Mai stellt der Außendienst die Kollektion dem Fachhandel vor, die Auslieferung startet im August 2018.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in unserer dritten Ausgabe und was Georg Schweiger sonst noch so zu berichten hatte, erfahren Sie im Video: