Während Österreich unter der Hitze eines Jahrhundertsommers stöhnte, wurden bei Time Mode bereits die Weichen für das wichtige Weihnachtsgeschäft gestellt. Bahn frei für die bewährten Beileimer und Kundenkataloge in Millionenauflage und die aufsehenerregenden Anzeigensujets mit bewegten Bildern.


Heißer Sommer in der Klagenfurter Time Mode-Zentrale. Hier rauchten die Köpfe des Marketingteams, um die bewährten Werbemittel des Hauses wie Beileimer und individualisierte Juwelierskataloge und eine innovative Augmented Reality-Technologie rechtzeitig auf Schiene zu bringen. Geschäftsführer Rudi Moser kennt die Branche: „Wir haben jahrelange Erfahrung und wissen, wie wir den Juwelier im so wichtigen Endspurt unterstützen können.“

Augmented Reality

Absolut innovativ ist die Technik bei den neuen Anzeigen und Werbesujets, die auch in den Beileimern und Kundenprospekten zum Einsatz kommen. So funktioniert’s: Einfach die neue Gratis-App namens „Scandra“ downloaden, das Smartphone über das markierte Bild halten – und schon geht’s los. „Mit Scandra entsteht aus einem bedruckten Stück Papier eine neue bewegte Welt mit stimmungsvollen Videos zu unseren Produkten“, ist Rudi Moser begeistert. „Dank Scandra kann der Konsument viel mehr erfahren, als abgedruckt ist. Wir können noch stärker Emotion vermitteln – und so für mehr Aufmerksamkeit sorgen.“Zusätzlich gibt es eine umfassende Social-Media-Offensive für Julie Julsen und Seven-24, inklusive Bloggerkooperationen und Werbepostings. „Und natürlich unterstützen wir unsere Juwelierpartner auch bei ihren eigenen Katalogen und regionalen Werbeaktivitäten“, verspricht das Time Mode-Team.

Mehr zu Time Mode lesen Sie in unserer aktuellen Printausgabe.