Neuzugang. Österreich ist das Land mit großer Vespa-Dichte. Rund 80.000 gemeldete Fahrzeuge und rund 50 Vespa-Clubs gibt es in der Alpenrepublik. Nun bringt die Weiner Watch Group für die vielen Friends oft the Brand die perfekten Uhren auf den Markt.


Back to Colours. Himmelblau, Zitronengelb. Burgunderrot, in den schönsten Vespa-Farben präsentieren sich die Zifferblätter der brandneuen Vespa-Uhren. Den Zuschlag für den Österreich-Vertrieb erhielt die Firma Weiner, die die hippen Zeitmesser im trendigen Vintage-Stil dieses Jahr auf der Baselworld entdeckte. Genauer gesagt war es der Sohn des Weiner-Außendienst-Manns Wolfgang Suppaner, der seinen Vater heuer nach Basel begleitete, und auf die Uhren aufmerksam machte. Rasch war allen Beteiligten klar, dass man mit dem weltbekannten Namen und der treuen Fangemeinschaft ein Riesen-Potenzial für Vespa Watches hat. Man bewarb sich beim italienischen Lizenznehmer für die Uhren, Sordi SPA, um den Österreich-Vertrieb, erhielt den Zuschlag und präsentierte die Kollektion Ende Juni beim Händler-Event in Wien.

Diese waren von der kleinen, feinen Kollektion mit dem klingenden Namen begeistert. Schließlich greifen die Uhrendesigns viele markante Merkmale der beliebten Roller auf. So wurden die glänzende Lünette, die geriffelte Krone und das gewölbte Mineralglas vom Scheinwerferring inspiriert, auch die Uhrenbox ist einem Scheinwerfer nachempfunden. Zifferblatt-Elemente erinnern an den Tachometer, das ungewöhnliche gewölbte Lederband ist eine Hommage an die markante „Kaskade“ und das Profil der Milanaisebänder ist den Reifen abgeschaut.

Attraktive Preispolitik
Doch nicht nur das Design hat die Juweliere überzeugt, sondern auch die Qualität (Miyota-Werke) und vor allem die attraktive Preisgestaltung. So starten die Modelle mit markanten Nato-Bändern, deren Farbdesign perfekt zum Vespa-Outfit passt, bereits unter 100 Euro, Lederbandmodelle bei 149 Euro, Meshbänder bei 159 Euro und Chronos gibt es ab 229 Euro. Ausgeliefert werden die Uhren – wie könnte es anders sein – mit einem Vespa-Modell, das im Schaufenster garantiert für Aufmerksamkeit sorgt. Das Einstiegspaket umfasst 24 Uhren.

„Vespa ist viel mehr als ein Roller, Vespa ist ein Lebensgefühl.“

            Gregor Reiner, Weiner Watch Group

„Vespas sind bereits seit einigen Jahren ein absoluter Trend, der vor allem den urbanen Bereich betrifft“, berichten die heimischen Zweirad-Importeure und Händler. So verwundert es nicht, dass das Interesse an den dieses Jahr zuerst in Italien gelaunchen Vespa Watches groß ist. Nun startet der internationale Vertrieb. Und Österreich ist dank der Firma Weiner eines der ersten Länder.