Beim Schmuck- und Luxusuhrenhersteller Richemont wird Jérôme Lambert neu die Leitung der Gruppe übernehmen.


Nach dem Abgang von Richard Lepeu im April 2017 hatte Richemont bewusst auf die Nominierung eines neuen Geschäftsleiters verzichtet und die Verantwortung auf mehrere Schultern im Senior Executive Committee verteilt. Auch Mehrheitsaktionär und Verwaltungsratspräsident Johann Rupert nahm dabei eine operative Rolle ein. Nun folgt die Rolle rückwärts: Lambert wird die Rolle des Konzernchefs per sofort übernehmen, teilte Richemont mit. Seit gut einem Jahr ist Lambert als Chief Operating Officer für das operative Geschäft aller "Maisons" verantwortlich, die Schmuckmarken Cartier und Van Cleef & Arpels ausgeklammert. Davor war er der Chef von Montblanc.