Wir geben es zu: Eine allgemeingültige Lösung für die Zukunft des Handels können auch wir Ihnen nicht so ohne Weiteres bieten. Das wäre ja doch zu schön. Jedoch scheint es einen Weg zu geben, wie es weitergehen kann. Der Concept Store könnte ein Weg sein, um Kunden zeitgemäß anzusprechen – und zu halten.


Der Handel stöhnt. Das bezieht sich nicht nur auf die Uhren-Schmuck-Branche, sondern auf den Einzelhandel im Allgemeinen. Kleine, inhabergeführte Geschäfte brechen unter dem Druck großer Konzerne oft weg und hinterlassen Lücken. Vor allem in kleineren Städten wird so die Einkaufslust oft zum Einkaufsfrust.

Wie kann Abhilfe geschaffen werden? Die Lösung könnte ein System sein, das es schon viele Jahre gibt: Concept Stores. Gemeint sind Geschäfte, die verschiedene Branchen unter einem Dach vereinen. Und so für den Konsumenten ein Einkaufserlebnis schaffen. Das beginnt bei der Symbiose aus Juwelier und Optiker und geht bis hin zu modernen Stores mit Fashion, Bags, Schmuck, Uhren und oft sogar Kulinarik oder Beauty. Sehen Sie selbst – auch in unserer neuen Beilage #Lookfinder Trends!